Blog

Termine

Solidarische Landwirtschaft (Solawi): Ab April die Gemüse-Ernte teilen und einiges mehr (Infos mit Hofbesichtigung)

Wann

11. Februar 2023    
14:00 - 15:30 Uhr

Wo

Hof der Initiative deinHof e. V. (solidarische Gemüsekoop)
Niederwarthaer Str. 50 (am Elberadweg), Radebeul, Sachsen, 01445

Beschreibung

+++ UPDATE (8. Februar 2023): Mittlerweile sind alle „freien Plätze“ für die nächste Saison (vom 1. April 2023 bis 31. März 2024)  vergeben. Es ist aber möglich, sich unverbindlich für die Warteliste des dein Hof e. V. anzumelden. Schreibe zu diesen Zweck eine E-Mail an: mitmachen[at]dein-hof.deDu wirst informiert, sobald ein Platz frei wird. +++ Oder informiere dich über die anderen Solawi-Projekte, die es in der Region gibt und melde dich dort an: Solawi Freigut (info[at]solawi-freigut.de), Solawi Lebenswurzel (solawi[at]lebenswurzel.org), Schellehof GbR – solidarische Landwirtschaft (solawi[at]schellehof.de). +++

Die Initiative dein Hof e. V. (solidarische Gemüsekoop Region Dresden/Radebeul) lädt kurz vor Beginn der neuen Saison zur Infoveranstaltung mit Hofbesichtigung ein …

… eingeladen sind Interessierte sowie potentielle „Neu-Mitglieder“, die bei der Initiative dein Hof e. V. mitmachen möchten und nach der Infoveranstaltung den Mitgliedschaftsvertrag unterschreiben wollen, um ab 1. April 2023 jede Woche am Mittwoch saisonales Gemüse aus der Region in einer Abholstation abzuholen. Abholstationen gibt es in Radebeul und in Dresden (in den Stadtteilen Pieschen, Striesen, Friedrichstadt/Löbtau, Innere und Äußere Neustadt sowie Hechtviertel).

Im Rahmen der Veranstaltung wird das Konzept der solidarischen Landwirtschaft erklärt, wie dieses von der Initiative dein Hof e. V. umgesetzt wird und wie mitgemacht werden kann, um wöchentlich saisonales, unverpacktes Gemüse vom Hof zu bekommen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

PS:
Wer im Kontext dieser Veranstaltungsankündigung zum ersten Mal von solidarischer Landwirtschaft liest und sich deswegen überhaupt nicht vorstellen kann, schon ab der neuen Saison bei der Initiative dein Hof e. V. mitzumachen, sich mit dem Thema lieber über einen längeren Zeitraum vertraut machen möchte, kann sich einfach per E-Mail für die Warteliste anmelden (E-Mail an: email hidden; JavaScript is required, Betreff: Warteliste für später) und kann den Hof gern erst im Mai besuchen (siehe nachfolgender Veranstaltungslink):
https://dresden.gruenesbrett.net/veranstaltung/ev84082ead/

++ solidarische Landwirtschaft ++ gemeinschaftsgetragen ++ ökologisch angebautes Gemüse aus der Region ++ unverpackt ++ saisonal ++ frisch geerntet ++ auch „knubbeliges“ Gemüse ++ samenfeste Sorten ++ wissen woher das Essen kommt ++ solidarisch agieren ++ regionale Wirtschaftskreisläufe ++ keine Nahrungsmittel verschwenden ++ Natur, Umwelt und Ressourcen schonen ++ „klimafreundlich“ ++ Lebensraum für Insekten, Bodenlebewesen, gefährdete Arten ++ keine Pestizide ++ keine Düngemittel die Blut, Knochen, Haare von Tieren aus Massentierhaltung enthalten ++ Lernort ++ uvm. +++

Seit 2014 werden in Radebeul, auf dem Hof der Initiative dein Hof e. V. eine große Vielfalt Gemüse (inkl. Salat, Kräuter und Kartoffeln) angebaut – mittlerweile für einige hundert Mitglieder. Der Hof ist biozertifiziert.

Die Initiative orientiert sich am Konzept der solidarischen Landwirtschaft. Das bedeutet unter anderem:

Das angebaute Gemüse wird nicht verkauft, sondern ist Teil eines eigenen durchschaubaren Wirtschaftskreislaufes, der von den Mitgliedern selbst genutzt, mitorganisiert und finanziert wird. Dadurch haben sich die Kosten für die Bewirtschaftung des Hofes (und somit die Kosten für das Gemüse) im Durchschnitt nur um ca. 14 % im Vergleich zum Vorjahr erhöht (hingegen sind die Preise für Gemüse allgemein im Durchschnitt um ca. 17% gestiegen, Quelle: Verbraucherzentrale).

Die Mitglieder ermöglichen durch ihre monatlichen Mitgliedsbeiträge die ökologische Bewirtschaftung des Hofes und somit den ökologischen Gemüseanbau für eine Saison und bekommen dafür – sozusagen „gratis“ – jede Woche Gemüse vom Hof.

Jedes Mitglied legt SELBST den monatlichen Mitgliedsbeitrag für die neue Saison fest (anhand eines Durchschnitts-/Orientierungswertes und entsprechend der eigenen finanziellen Möglichkeiten). Und im Rahmen einer Mitgliederversammlung (dieses Jahr am Samstag, 4. März) wird dann so lange „geboten“, bis das Budget für die neue Saison (für die Bewirtschaftung des Hofes und somit für den Gemüseanbau) gedeckt ist – dies wird als Bieteverfahren bzw. Bieterunden bezeichnet.

Die neue Saison beginnt am 1. April 2023 und endet am 31. März 2024.

Um den Gemüseanbau kümmert sich hauptberuflich das Hofteam.

Die Initiative lebt vom vielfältigen freiwilligen/ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder (z. B. Arbeitsgruppen, Mitmachaktionen auf dem Hof usw.).

PS:
Solidarische Landwirtschaft geht einen Schritt weiter als z. B. „Bio-Abokisten“. Im Rahmen der solidarischen Landwirtschaft können die Mitglieder sich umfassend beteiligen, bei Mitmachaktionen können gemeinsam größere Aufgaben erledigt werden, in den Abholstationen entnehmen die Mitglieder das Gemüse selbständig …

mehr Infos zum dein Hof e. V. (solidarische Gemüsekoop Region Dresden/Radebeul):
https://dein-hof.de/
https://dein-hof.de/2022/12/11/mehr-als-nur-gemuese/

Videos:
Stories of Change 2016 – Gartennetzwerk Dresden (mit der Initiative dein Hof e. V.)
www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=J1VoUftV3nE
Ausstellungseröffnung – solidarische Landwirtschaft & Gemeinschaftsgärten in/um Dresden (Januar 2017, © Adam Beyer)
https://vimeo.com/220047675
allgemeines zur solidarischen Landwirtschaft – Trailer zum Film „Ernte Teilen“ (2022)
https://vimeo.com/733395222

weiterführende Infos zur solidarischen Landwirtschaft:
www.solidarische-landwirtschaft.org

Foto: © Familienzentrum Radbeul (Bunte Bete auf dem Hof der Initiative dein Hof e. V. )
Im Zusammenhang mit der Ankündigung der Veranstaltung kann das Foto von Dritten verwendet werden.

Anmelden

Aktuell sind 13 von 20 Plätzen belegt.

Die Anmeldungsmöglichkeit wurde bereits geschlossen .